Bei “Bürkert”

bürkert-logogr

Durch Kooperation mit der Firma Bürkert gewinnen unsere Schülerinnen und Schüler gute Einblicke in den Bereichen Metall & Elektronik. Dabei enstehen sowohl für uns als Schule als auch für den Betrieb viele Vorteile:Vorteile der Schule:

  • Erweiterung der fachlichen und methodischen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik
  • Öffnung der Schule nach außen
  • Lebensbezug der Unterrichtsinhalte
  • Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben
  • Berufsvorbereitende Maßnahmen: Präsentationsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler beim möglichen zukünftigen Ausbildungsbetriebe, Kontakte zwischen Schülern und Azubis für Berufs- und Ausbildungsinformationen aus erster Hand
  • Projektorientierte Arbeitsweisen

Vorteile der Firma Bürkert:

  • Erweiterung der Kompetenzen der Azubis
  • Sichtung und Gewinn von zukünftigen Azubis

Rahmenbedingungen und Umsetzung:

  • Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 nehmen freiwillig an sechs Nachmittagen am Zusatzpraktikum teil, das außerhalb der normalen Unterrichtszeit stattfindet
  • Schülerinnen und Schüler wählen aus den Bereichen Metall und Elektronik einen aus
  • Ort des Praktikums ist der Ausbildungsbereich der Fa. Bürkert, dessen Ausstattung v.a. in Bezug Maschinen weit über den Möglichkeiten einer Schule angesiedelt ist
  • Geringe Gruppengröße wird angestrebt (max. 6-8 Schüler pro Bereich)
  • Jedem Schüler/jeder Schülerin steht ein Azubi zur Seite
  • Die didaktisch-methodische Umsetzung planen die Ausbildungsleiter der  Fa. Bürkert in Absprache mit den Fachlehrern der Schule
  • Der Schwerpunkt liegt auf dem handlungsorientierten Lernen, sowie auf Beobachten, Dokumentieren und Reflektieren
  • Kernbereich bildet die Interaktionen zwischen Azubi und Schülern, Ausbildungsleiter stehen als Berater im Hintergrund
  • Benötigte Materialien:Zeichnungen, Schaltpläne, Maschinen und Werkzeuge zur Umsetzung, Rohmaterialien, usw.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA